Posted on

Einzahlungsschein Schweiz – Einfachheit bekommen

einzahlungsschein-schweiz

Komplexität vermeiden, Einfachheit bekommen

Die Beitragsserie «Komplexität vermeiden, Einfachheit bekommen» informiert kurz und verständlich über Digitalisierungs- und Organisations-Themen für Leser aus KMU und Gewerbe. Der Beginn macht das zurzeit sehr gegenwärtige Thema «Harmonisierung des Zahlungsverkehrs Schweiz».

Vereinheitlichung der Schweizer Zahlungssysteme

Die vielen Medienberichte zum Thema lassen nicht Gutes erahnen: umfangreich, komplex, hohe Kosten. Der neue Standard mit der Bezeichnung ISO-20022 ist eine komplette Umstellung der gesamten Zahlungsverkehrskette und somit eine Angleichung an die europäischen Ländern. Das mag vielleicht für so manche Akteure im Zahlungsverkehr zu treffen.

Das Gute für Sie vorweg: Kleinstunternehmen und das Gewerbe profitieren sehr stark vom Wechsel – dank Vereinfachung und Wegfall von bisherigen Rahmenbedingungen.

Der Einzahlungsschein geht, die QR-Rechnung kommt

Die wohl augenscheinlichste Änderung ist der Wegfall des kunterbunten Einzahlungsscheins. Die heute sieben verschiedenen Varianten von Einzahlungsscheinen werden ab 1. Januar 2019 durch eine QR-Rechnung ersetzt.

qr-rechnung-iban-qr-code
© PaymentStandards.CH

Die QR-Rechnung setzt sich zusammen aus der eigentlichen Rechung (wie bisher) und neu einem Zahlteil. Das heisst, Rechnung und Zahlteil bilden eine Einheit. Ein Beispiel einer kompletten QR-Rechnung finden Sie im nachfolgenden Link (Quelle: kmu.admin.ch):

Fiktives Beispiel zur Ansicht (PDF, 250 kB, 04.05.2017)

Alle rechnungsrelevanten Informationen sind im QR-Code ausreichend vorhanden.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Website PaymentStandards.CH – eine Initiative des Finanzplatzes Schweiz.

Chancen und Nutzen für KMU und Gewerbe

Durch die Reduktion der Belegvielfalt – Wegfall Einzahlungsschein, entfällt ein zeit- und kostenintensiver Spezialdruck. Der Zahlteil ist nur noch schwarz-weiss; der Druck des QR-Codes kann mit handelsüblichen Druckern selbst erstellt werden. Ob elektronisch oder in Papier, das Handling für die Erstellung und den Versand wird vereinfacht.

  • Papier wird eingespart
  • zusätzliche Druckkosten ES fallen weg
  • Zeitersparnis insgesamt

Direkte Zuweisung einer Rechnung auch ohne Referenznummer (ESR)

Viele KMU und Gewerbe-Betriebe erstellen ihre Rechnungen ohne Spezialsoftware und/oder nehmen nicht am ESR-System teil. Vergisst ein Kunde bei der Bezahlung die Rechnungsnummer mitzugeben, musste die Zahlungszuweisung abgeklärt werden. Im QR-Code wird diese Information fest mitgegeben.

PDF-Rechnung, nun auch ohne digitale Signatur

Und wer noch einen Schritt weitergehen möchte, kann schon heute auf den Papierversand einer Rechnung gänzlich verzichten. Bisher galt für die Erstellung einer PDF-Rechnung inklusive Versand, die Pflicht einer digitalen Signatur. Die eidgenösische Steuerverwaltung ETSV hat die elektronische Rechnung mit der Papierrechnung gleichgestellt.

Prüfen, Verzicht auf Debitoren-Rechnungssoftware

Sie haben eine Spezialsoftware für die Erstellung von Debitoren, insbesondere aus Gründen des Einzahlungsscheines und der ESR-Nummer? Prüfen Sie, ob der Nutzen mit Einführung der QR-Rechnung noch gegeben ist.

QR-Code unterstütz Bareinzahlungen am Postschalter

Sie haben Kunden, die gerne ihre Zahlungen am Postschalter tätigen? Auch hier brauchen Sie nichts zu tun. Der Kunde druckt die QR-Rechnung aus, die Post verarbeitet den QR-Code bei der Bareinzahlung am Postschalter. Ein weiteres starkes Argument für eine PDF-Rechnung und den Wegfall einer Fakturasoftware.

Die nächsten Schritte

Bei den möglichen Vorbereitungsarbeiten kommt es ganz auf Ihre eingesetzte Software an.

Sie nutzen keine Debitoren-Software

Gut ist, Sie können auch weiterhin wie gewohnt die Rechnungen mit dem Computer manuell erstellen. Das bedeutet, für die Erstellung des QR-Codes braucht es keine anzuschaffende Softwarelösung. Der Finanzplatz stellt kostenlos eine browserbasierte Lösung zur Generierung des QR-Codes zur Verfügung.

Die Post und/oder Ihre Hausbank sorgt ab Einführungszeitpunkt für die ausführliche Anzeige der Zahlungseingänge.

Sie nutzen eine Debitoren-Sofware

Kontaktieren Sie Ihren Softwarelieferanten und erkundigen Sie sich über das Einführungsvorgehen wie Verfügbarkeit, Kosten, Testarbeiten etc.

Wie erwähnt, prüfen Sie, ob der Nutzen einer Fakturierungssoftware mit Einführung der QR-Rechnung noch gegeben ist.

Unsere Leistung für Ihr Vorhaben

Viele Begrifflichkeiten, komplizierte Erklärungen, umfangreiche Dokumentationen. Das muss nicht sein.

Unsere Kenntnisse und einschlägigen Praxiserfahrungen im Zahlungsverkehr für eine kosteneffiziente Einführung der QR-Rechnung.

Komplexität vermeiden, Einfachheit bekommen. Nicht einfach nur eine Neuerung einführen, vielmehr Bestehendes hinterfragen und eliminieren.

Durchdacht, kostengünstig, einfach und nutzenbringend. Wir beraten und begleiten Ihr digitales Vorhaben, passend für Ihre Bedürfnisse.

One comment Einzahlungsschein Schweiz – Einfachheit bekommen

Comments are closed.