Wegfall Einzahlungsschein – Chance zur Einfachheit

zahlungsverkehr-qrcode

ISO 20022 – mehr als nur Digitalisierung

«Harmonisierung Zahlungsverkehr Schweiz / ISO 20022» ist medial ein vielfach zitiertes Thema. Die Berichte lassen nicht Gutes erahnen: umfangreich, komplex, hohe Kosten.

Das Wichtigste vorweg – Privatpersonen und Kleinunternehmen ohne Debitoren-Rechnungssoftware können beruhigt zurücklehnen.

Vereinfachen und Kosten sparen

Veränderungen sollen Vereinfachen, nämlich Kosten- und Zeitersparnisse bringen. Wir haben uns jedoch längst daran gewöhnt, dass Veränderungen eher beschwerlich sind und selten zu einer Vereinfachung führen. Meint man. Der Grund liegt an der Optionsvielfalt und einer zu komplexen Informationsfülle.

Wer genau hinschaut, erkennt bei der angekündigten Änderung im Zahlungsverkehr durchaus Chancen einer Vereinfachung.

Für Kleinunternehmen und Gewerbe

In einem Abschnitt zusammengefasst zeigen wir das Wesentliche auf und geben Ihnen einen zusätzlichen Tipp mit zur Vereinfachung Ihrer administrativen Abläufen.

Der Einzahlungsschein geht, die QR-Rechnung kommt

Die wohl augenscheinlichste Änderung ist der Wegfall des kunterbunten Einzahlungsscheins. Die heute sieben verschiedenen Varianten von Einzahlungsscheinen werden ab 1. Januar 2019 durch eine QR-Rechnung ersetzt.

qr-rechnung-iban-qr-code

© PaymentStandards.CH

Alle rechnungsrelevanten Informationen sind im QR-Code vollständig vorhanden.

Fiktives Beispiel zur Ansicht (PDF, 250 kB, 04.05.2017)

Drucken können Sie die QR-Rechnung inklusive QR-Code mit handelsüblichen Druckern. Der bisherige Spezialdruck entfällt. Ebenso ist eine Prüfung des ES-Drucks durch Ihre Bank überflüssig.

Die Veränderung nutzenbringend anwenden – Vorgehen

Bei den möglichen Vorbereitungsarbeiten kommt es ganz auf Ihre eingesetzte Software an.

Sie nutzen keine Rechnungssoftware

  • Sie können den momentanten Stand unverändert belassen.
  • In Ihren Rechnungen und -vorlagen ist stetig die bereits bekannte IBAN-Nummer Ihrer Bank-/Postverbindung anzugeben.
  • Im 2018 gilt es dann, die Rechnungsvorlage vorzubereiten. Für die Erstellung des QR-Codes braucht es keine zusätzlich anzuschaffende Softwarelösung. Der Finanzplatz stellt kostenlos eine browserbasierte Lösung zur Generierung des QR-Codes zur Verfügung.

Sie nutzen eine Debitoren-/Rechnungs-Software

  • Tipp Jetzt ist ein guter Zeitpunkt gekommen, den Nutzen Ihrer Debitoren-Rechnungs-Software zu hinterfragen. Denn mit Einführung der QR-Rechnung entfällt ein Spezialdruck der Einzahlungsscheine. Sollten Sie Ihre Software ausschliesslich für das Erstellen der Einzahlungsscheine nutzen, so prüfen Sie die Notwendigkeit. Insbesondere bei Kleinunternehmen ein berechtigter Einwand.
  • Ansonsten kontaktieren Sie Ihren Softwarelieferanten und erkundigen Sie sich über das Einführungsvorgehen wie Verfügbarkeit, Kosten, Testarbeiten etc.

Tipp PDF-Rechnung, nun auch ohne digitale Signatur

Gehen Sie bereits einen Schritt weiter; schon heute kann auf den Papierversand einer Rechnung gänzlich verzichtet werden. Bisher galt für die Erstellung einer PDF-Rechnung inklusive Versand, die Pflicht einer digitalen Signatur. Die eidgenösische Steuerverwaltung ETSV hat die elektronische Rechnung mit der Papierrechnung gleichgestellt.

Weiterführende Informationen – Links

PaymentStandards.CH – die Website mit detaillierten Informationen zum Projekt «ISO 20022» – eine Initiative des Finanzplatzes Schweiz.

Im Frühling 2017 haben wir bereits einen ausführlichen Beitrag zu den Umstellungsarbeiten publiziert.

Zusammengefasst

  • Ab 1. Januar 2019 wird der bisherige Einzahlungsschein abgelöst durch die QR-Rechnung.
  • Unternehmen ohne Rechnungs-Software haben zurzeit keinen Handlungsbedarf. Ab dem dritten Quartal 2018 ist die eigene Rechnungsvorlage vorzubereiten.
  • Unternehmen mit Rechnungs-Software prüfen die Notwendigkeit der Software.
  • Für das Erstellen einer PDF-Rechnung inklusive Versand ist die Pflicht einer digitalen Signatur entfallen.

Unsere Leistung für Ihr Vorhaben

Unsere Kenntnisse und einschlägigen Praxiserfahrungen im Zahlungsverkehr für eine kosteneffiziente Einführung der QR-Rechnung.

Komplexität vermeiden, Einfachheit bekommen. Nicht einfach nur eine Neuerung einführen, vielmehr Bestehendes hinterfragen und eliminieren.

Durchdacht, kostengünstig, einfach und nutzenbringend. Wir beraten und begleiten Ihr digitales Vorhaben, passend für Ihre Bedürfnisse.

044 510 93 44

Fragen kostet nichts.

Rufen Sie einfach mal an und stellen Sie Ihre Fragen. An den Antworten merken Sie den Unterschied und an den Leistungen auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.