Markt Schweiz: Digitale Produkte – für Sie ausgesucht

marktbeobachtung-digital

Wir beobachten aktiv den Digitalisierungs-Markt und halten Ausschau nach nutzenbringenden Lösungen mit Mehrwert – Kundenerlebnisse bieten, neue Geschäftsmodelle schaffen.

Regelmässig nennen wir hier digitale Anwendungen, die eine andere Art einer Kundeninteraktion ermöglichen. Stets mit Fokus auf Gewerbe und KMU: Steigerung der Kundenbindung (Ertrag), administrative Aufwendungen senken (Aufwand).

Hier kurz & bündig und aktuell informiert. Digitalisierung Schweiz.

Juni 2017

PostFinance StartCommerce

Eine interessanten Produktankündigung von PostFinance: mit StartCommerce Teilhaben am Online-Handel.

PostFinance schreibt

«Verkaufen Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen online, rufen Sie zu Spenden auf oder ziehen Sie Mitgliederbeiträge ganz einfach online ein – ohne technisches Vorwissen. Mit SmartCommerce wickeln Sie Ihre Geschäfte noch heute online ab und sind Ihren Wettbewerbern immer einen Schritt voraus».

Kurzwürdigung zeitbar.ch

Eine gut angedachte Sache mit toller Umsetzung. Das Angebot richtet sich unter anderem auch an das Gewerbe: Ohne grossen Finanzaufwand einen Onlineshop aufbauen und anbieten. Ebenso bleibt der administrative Aufwand vernachlässigbar, da keine separaten Verträge für die Abwicklung der Zahlungen notwendig sind.

SEO-Werkzeuge werden mitgeliefert. Ob mit StartCommerce eine Neukundengewinnung möglich ist, wird sich zeigen; SEO-Optimierungen ist ein komplexes Thema. Für Bestandeskunden, die das Unternehmen kennen, dürfte ein Onlineshop durchaus Vorteile bieten. Ebenso für das Kleingewerbe, die in Branchenverzeichnissen aufgelistet sind und so auch gefunden werden.

Eine gute Sache von PostFinance – eine ausführliche Beschreibung und Vorstellung folgt im Juli 2017.

Weiterführende Informationen und Links

PostFinance SmartCommerce

Kartenleser SumUp für bargeldloses Bezahlen

Frischen Schwung in die Branche für bargeldloses Bezahlen brachte das Payment-Unternehmen «SumUp» aus Grossbritannien: Raffinierte Technik und attraktive Nutzungspreise. Die beiden grossen Schweizer Anbieter von Kartenlesegeräten mussten reagieren und brachten ebenfalls ähnliche Produkte auf den Martk. Gut für das Gewerbe und KMU: Einmalkosten für die Anschaffung und Transaktionsgebühren sind markant gefallen.

Funktionsweise

SumUp nutzt das Smartphone des Geschäftsinhabers als Bezahlterminal. Lediglich eine App und ein Kartenlesegerät wird noch benötigt; wird von SumUp zur Verfügung gestellt. Smartphone und Kartenlesegerät bilden so eine Einheit als vollwertiges Bezahlterminal.

Am Smartphone den Betrag eingeben, der Käufer legt seine Debit-/Kreditkarte und bestätigt dadurch den Zahlungsvorgang. Der Kunden bekommt mittels SMS oder E-Mail einen virtuellen Kaufbeleg. Karten akzeptieren einfach gemacht.

Würdigung zeitbar.ch

Einfache Handhabung, geringe Einmalkosten, attraktive Transaktionskosten und schlanke Administration. Jetzt kann das Gewerbe für wenig Geld ihren Kunden bargeldloses Bezahlen anbieten. SumUp hat bis Ende Juni ein Spezialangebot: 39 Franken Einmalkosten anstelle 99 Franken.

Weiterführende Informationen und Links

Produktvorstellung – Website von SumUp

Kartenzahlung für Gewerbe und KMU: lesen Sie auf zeitbar.ch den ausführlichen Artikel zu den Bezahlsystemen im Schweizer Markt.